<table border=0 width=750 cellpadding=0 cellspacing=0 cols=2><tr valign=top height=161><td colspan=2 height=161><img src=frame_oben.gif></td></tr><tr valign=top><td width=150><img src=frame_links.gif></td><td width=600>

Florenz und die Kunst der Renaissance


Florenz wurde von der Wende zum Sptmittelalter zur Renaissance zu einer der bedeutendsten Stdte Italiens und erlebte im 15. Jahrhundert den Hhepunkt politischer, wirtschaftlicher und knstlerischer Blte. Kaufmannsfamilien wie die Medici und Pazzi frderten groe Knstler wie Botticelli.
Philosophische Strmungen wie der Neoplatonismus markieren die Fortschrittlichkeit der Zeit und beeinflussen die zeitgenssische Malerei, allerdings gab es gleichzeitig auch apokalyptische Prophezeihungen, wie die des Predigers Savonarola, der Schmuck, Gemlde und Bcher auf dem Marktplatz zu Florenz verbrennen lie.
Groe Knstler der florentinischen renaissance werden vorgestellt, ihre berhmten Bildwerke besprochen und mit der Zeitgeschichte in Zusammenhang gebracht.

Form: Einzelvortrag
Sitzungszahl: 1
Fachbereich: Kunstgeschichte
Berücksichtigte Zeitepoche(n):15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert
Berücksichtigte Kunstepoche(n):Renaissance
Berücksichtigte Künstler:Simon Martini, Sandro Botticelli (Alessandro di Mariano Filipepi), Masaccio (Maso di Giovanni di Castello S. Giovanni), Lippo Memmi, Leonardo da Vinci, Fra Angelico (Guido di Pietro), Filippo Lippi, Filippo Brunelleschi, Benozzo Gozzoli

Veranstaltungen dieses Veranstaltungsthemas Veranstaltungen dieses Veranstaltungsthemas 
Bücher zu diesem Veranstaltungsthema Bücher zu diesem Veranstaltungsthema 
  Bildbeispiel

Sandro Botticelli (Alessandro di Mariano Filipepi):
Geburt der Venus
Vergrößern Vergrößern






</td></tr></table>