<table border=0 width=750 cellpadding=0 cellspacing=0 cols=2><tr valign=top height=161><td colspan=2 height=161><img src=frame_oben.gif></td></tr><tr valign=top><td width=150><img src=frame_links.gif></td><td width=600>

Malerei der italienischen Renaissance


Die italienische Renaissance bietet in ihrer Vielfalt und Entwicklung den Grundstock abendlndischer Kunstentwicklung. Durch die Vorstellung der groen Knstlerpersnlichkeiten und ihrer bedeutenden Werke soll ein umfassendes Bild dieser Epoche gezeichnet werden. Die Entwicklung der Frhrenaissance mit so bedeutenden Malern wie Fra Angelico, Botticelli und Ghirlandaio, sowie das Dreigestirn der Hochrenaissance Michelangelo, da Vinci und Raphael, zudem die venezianischen Meister im Umkreis Tizians werden behandelt. Florentinische und venezianische Gemlde werden gegenber gestellt und so Unterschiede und besondere Charakteristika hervorgehoben.

Form: eigene Vortragsreihe
Sitzungszahl: 3
Fachbereich: Kunstgeschichte
Berücksichtigte Zeitepoche(n):15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert
Berücksichtigte Kunstepoche(n):Renaissance
Berücksichtigte Künstler: Tizian (Tiziano Vecellio), Simon Martini, Sandro Botticelli (Alessandro di Mariano Filipepi), Raffael (Raffael di Santi), Piero della Francesca (Piero della Franceschi), Pietro Perugino (Pietro di Cristoforo Vannucci), Michelangelo (Michelangelo di Buonarotti), Masaccio (Maso di Giovanni di Castello S. Giovanni), Lorenzo di Credi, Lippo Memmi, Leonardo da Vinci, Giotto (Giotto di Bondone), Giorgione (Giorgio oder Zorzi da Castelfranco, auch Giorgio Barbarelli), Fra Angelico (Guido di Pietro), Domenico Ghirlandaio (Domenico di Tommaso Bogordi), Andrea Mantegna

Die einzelnen Themen dieser eigenen Vortragsreihe
Veranstaltungen dieses Veranstaltungsthemas Veranstaltungen dieses Veranstaltungsthemas 
Bücher zu diesem Veranstaltungsthema Bücher zu diesem Veranstaltungsthema 
  Bildbeispiel

Sandro Botticelli (Alessandro di Mariano Filipepi):
Geburt der Venus
Vergrößern Vergrößern






</td></tr></table>